Was sind die richtigen Erfolgskennzahlen in der Personalentwicklung? Jedes Unternehmen strebt nach Erfolg, keine Frage, aber wie lässt sich dieser messen? Um den Erfolg von Trainingsprogrammen und Weiterbildungsmaßnahmen in der Personalentwicklung messen zu können, muss zunächst definiert werden, was „Erfolg“ im Unternehmenskontext bedeutet.

Erfolgskennzahlen digitale Weiterbildungsprogramme

Um „Erfolg“ im Unternehmenskontext zu messen, können Erfolgskennzahlen herangezogen werden. Erfolgskennzahlen sind Indikatoren für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens und können sich am Unternehmensgewinn oder -wert orientieren. Welche Erfolgskennzahlen besonders geeignet sind und warum Bildungscontrolling, also die Steuerung und regelmäßige Kontrolle von (Weiter-)Bildungsmaßnahmen so wichtig ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Inhalt

Die Wahl der richtigen Erfolgskennzahlen

Unternehmen, die in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter:innen investieren, können mit höherer Produktivität und Mitarbeiterbindung, stärkerer Rentabilität sowie signifikantem wirtschaftlichem Erfolg rechnen. Die Voraussetzung dafür? Die Weiterbildungsmaßnahmen müssen möglichst effizient sein. Unternehmen sollten sich daher auf Lern- und Weiterbildungsmaßnahmen konzentrieren, die auf geeigneten Erfolgskennzahlen basieren: So lässt sich die Effizienz von Weiterbildungsprogrammen genau messen und Programme können im Verlauf optimal angepasst werden.

Um die Effizienz von Weiterbildungsprogrammen optimal zu messen und einen positiven Einfluss auf die Unternehmenskultur erzielen zu können, ist die Wahl der richtigen Erfolgskennzahlen entscheidend. Denn, wie Michael J. Mauboussin, Autor von The Success Equation, betont, kann die Wahl der falschen Kennzahlen die Mitarbeiterleistung sogar verschlechtern und Optimierungsmöglichkeiten beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, bereits im Vorfeld geeignete und spezifische Kennzahlen zu identifizieren.

Letztlich sind natürlich die Auswirkungen von Weiterbildungsprogrammen auf das Unternehmen entscheidend. Kennzahlen wie die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen oder Kund:innen, Leistungs- und Bindungsraten der Mitarbeiter:innen sowie Motivation, Agilität, Engagement und Kundenzufriedenheit sind wichtige Indikatoren für den Erfolg von Personalentwicklungsmaßnahmen. Durch die Fokussierung auf diese Kennzahlen können Unternehmen ihre Weiterbildungsprogramme optimieren und damit einen positiven Einfluss auf die Unternehmenskultur und somit auf den Geschäftserfolg erzielen.

Weiterbildungsmaßnahmen in Ihrem Unternehmen: Sprachtraining

Lesen Sie dieses eBook, um mehr über Sprachtraining in Unternehmen zu erfahren.

Herunterladen

Dokument erhalten

Thank you for your request! In a few moments you will receive this content in your email inbox.

6 Elemente für erfolgreiche Weiterbildungsmaßnahmen

Nach dem Towards Maturity Model of Learning gibt es sechs Arbeitsabläufe, mit denen HR-Teams den Erfolg jedes Lernprozesses überprüfen können. Diese Schritte stellen sicher, dass die Weiterbildungsmaßnahmen mit den Unternehmenszielen übereinstimmen und der Erfolg bestmöglich gemessen wird.

  1. Anforderungen definieren: Die Lernstrategien müssen mit den Geschäftsstrategien abgestimmt werden, um die wesentlichen Anforderungen zu erfüllen.
  2. Nutzer:innen verstehen: Erfolgreiche Weiterbildungsmaßnahmen orientieren sich immer an den Lernenden. Sie verstehen deren Arbeitsumfeld, Wünsche und Bedürfnisse.
  3. Arbeitsumfeld berücksichtigen: Die Unternehmenskultur und das Arbeitsumfeld haben einen großen Einfluss auf den Erfolg. Erfolgreiche Führungskräfte bemühen sich um ein Arbeitsumfeld, in dem Weiterbildung begrüßt und gefördert wird.
  4. Fähigkeiten entwickeln: Die Lernmaßnahmen sollten auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen eingehen und sie zum Lernen ermutigen. Auch die Anforderungen des Unternehmens werden sich im Laufe der Zeit ändern. Die Maßnahmen sollten daher im Laufe der Zeit angepasst werden, um die Erfolgschancen zu erhöhen.
  5. Engagement fördern: Unternehmen sollten einen offenen Austausch zwischen allen Mitarbeiter:innen fördern, die an Weiterbildungsmaßnahmen beteiligt sind.
  6. Mehrwerte aufzeigen: Unternehmen müssen ihren Mitarbeiter:innen gewisse Mehrwerte bieten, um diese zu motivieren. KPIs können dabei helfen, um zu verstehen, wie sich Weiterbildungsmaßnahmen auf die einzelnen Mitarbeiter:innen und auf die Unternehmenskennzahlen auswirken.

Wichtige Erfolgskennzahlen der Personalentwicklung erkennen

Machen Sie sich ein Bild von den möglichen Auswirkungen eines erfolgreichen Weiterbildungsprogramms, damit Sie wissen, nach welchen Erfolgskennzahlen Sie in Sachen Bildungscontrolling suchen müssen. Wie sieht es beispielsweise mit den spezifischen Zielen Ihres Unternehmens in Bezug auf Produktivität, Agilität, Engagement und Kundenzufriedenheit aus?

Die Erfassung von Lernzeiten und die Durchführung von Tests können bei der Erfolgsmessung hilfreich sein, aber letztlich ist die Wirkung auf das Unternehmen entscheidend. Hat sich die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen oder der Kund:innen verbessert und wie steht es mit der Leistung und der Bindung der Mitarbeiter:innen? Denn das sind die Kennzahlen der Personalentwicklung, die langfristig von Bedeutung sind.