Der Übergang vom Angestellten zur Führungskraft kann eine entmutigende Erfahrung sein, bei der viele neue Herausforderungen bewältigt werden müssen. Um sicherzustellen, dass junge Führungskräfte vorbereitet und für ihre Aufgaben gerüstet sind, sollten Unternehmen in Business Coaching investieren. Die International Coaching Federation (ICF) definiert Business Coaching als eine „Partnerschaft in einem gedankenanregenden und kreativen Prozess, der dazu inspiriert, das persönliche und berufliche Potenzial eines Klienten oder einer Klientin zu maximieren.“

In diesem Blogpost erfahren Sie, warum Business Coaching besonders wichtig für Nachwuchskräfte ist und wie es sie auf ihrem Weg zu einer effektiven Führungskraft unterstützen kann.

junge Führungskräfte und Business Coaching

In unserem Blogbeitrag verwenden wir die Begriffe „Nachwuchsführungskräfte“ und „junge Führungskräfte“. Damit sind jedoch nicht nur junge Menschen gemeint, sondern alle, die zum ersten Mal vor der Herausforderung stehen, eine Führungsposition zu übernehmen.

Inhalt

Herausforderungen, denen sich junge Führungskräfte stellen müssen

Wer zum ersten Mal eine Führungsposition übernimmt, muss sich mit komplexen Erwartungen und Aufgaben auseinandersetzen und gleichzeitig lernen, wie ein Team effektiv zu führen ist. Laut einer Umfrage der Harvard Business Review fühlen sich 65 % der Führungskräfte, die zum ersten Mal eine Führungsrolle übernehmen, unsicher oder ängstlich, was zu Stress und Burnout führen kann.

 

Zu den wichtigsten Herausforderungen, denen sich Nachwuchsführungskräfte stellen müssen, zählen:

  • Mangelnde Erfahrungen ausgleichen: Der Umgang mit unterschiedlichen Situationen und das Treffen von Entscheidungen kann ohne vorherige Führungserfahrung problematisch sein.
  • Menschen richtig führen: Menschen beruflich zu leiten ist eine Herausforderung, der nicht jeder gewachsen ist. Eine Gallup-Umfrage hat ergeben, dass jeder zweite Erwachsene schon einmal seinen Arbeitsplatz verlassen hat, um vor dem Vorgesetzten „zu fliehen“. Menschen so zu führen, dass sie sich dabei wohlfühlen, erfordert besondere Fähigkeiten. Dazu zählen Kommunikations-, Delegations- und Konfliktlösungsfähigkeiten.
  • Micromanagement vermeiden: Manager:innen, die zum ersten Mal eine Führungsposition übernehmen, laufen Gefahr ihre Teammitglieder unter Umständen bis ins kleinste Detail zu kontrollieren, um sicherzustellen, dass alle Aufgaben korrekt ausgeführt werden. Dies kann zu fehlendem Vertrauen und fehlender Eigenständigkeit unter den Teammitgliedern führen.
  • Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbauen: Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen erfordert gute Kommunikation und konsequentes Handeln. Führungskräfte, die zum ersten Mal eine Führungsrolle übernehmen, legen möglicherweise mehr Wert darauf, ihre eigenen Aufgaben fristgerecht zu erledigen, als Beziehungen zu ihren Teammitgliedern aufzubauen. Dies kann zu einem Mangel an Engagement, Glaubwürdigkeit und Vertrauen führen.
  • Umgang mit Misserfolgen: Junge Führungskräfte haben oft Schwierigkeiten, mit Misserfolgen umzugehen. Um Konflikte zu vermeiden, geben sie ihren Teammitgliedern (oder sich selbst) häufig kein, oder wenig Feedback. Dies kann zu einem Mangel an Selbstreflektion führen und die Weiterentwicklung verhindern. Scheitern kann zwar demotivierend sein, aber es ist auch eine wertvolle Gelegenheit daraus zu lernen und daran zu wachsen!
  • Beim Delegieren versagen: Junge Führungskräfte haben unter Umständen das Gefühl, alles selbst erledigen zu müssen, um sicherzustellen, dass alle Aufgaben richtig ausgeführt werden. Dies kann jedoch zur Folge haben, dass sie sich bis an den Rand des Burnouts arbeiten und den Teammitgliedern zusätzlich wertvolle Chancen für ihre eigene Entwicklung genommen werden.

Viele Unternehmen befördern Personen aufgrund ihrer Leistungen in früheren Positionen an die Spitze, ohne deren Führungsqualitäten frühzeitig zu hinterfragen. Aber: Gute Digital Marketing Manager:innen sind noch lange keine guten Digital Marketing Leaders! Ja, Sie waren vielleicht Experte oder Expertin auf Ihrem bisherigen Gebiet und haben Ihre Aufgaben hervorragend gemeistert, aber die Führung eines Teams erfordert ganz andere Fähigkeiten.

Deshalb sind Business Coaching und Unterstützung für Nachwuchsführungskräfte unerlässlich.

Vielfalt und Integration zur Entfaltung des Potenzials

Warum Vielfalt, Integration und Zugehörigkeit entscheidend für den Unternehmenserfolg sind

Herunterladen

Dokument erhalten

Thank you for your request! In a few moments you will receive this content in your email inbox.

Was junge Führungskräfte vom Business Coaching lernen können

Business Coaching ist in den letzten Jahren aus gutem Grund immer beliebter geworden. Es handelt sich dabei um einen kontinuierlichen Unterstützungsprozess, der Einzelpersonen dabei hilft, ihre Ziele zu erreichen und ihre Leistung zu verbessern, indem sie durch Beratung, Bestärkung und Feedback motiviert und engagiert bleiben.

Business Coaching ist ein wertvolles Instrument zur Unterstützung von Führungskräften, besonders in der Anfangsphase ihrer Karriere. In einem Forbes-Artikel heißt es: „Ein Coach kann dabei helfen, den Übergang in die erste Führungsrolle zu erleichtern, um den Schock zu minimieren und zu zeigen, dass er die Person dabei unterstützt, neue Erfahrungen mit Weisheiten aus der Vergangenheit zu kompensieren.“ Business Coaching ist daher ein entscheidender Erfolgsfaktor für Führungskräfte, die erstmals eine Führungsrolle übernehmen.

Was Nachwuchsführungskräfte vom Business Coaching lernen können:

  • Erwartungen klären: Business Coaching kann Nachwuchsführungskräften helfen, ihre Aufgaben und Verantwortungsbereiche besser zu verstehen. Coaches unterstützen sie dabei, Prioritäten, Ziele und Ergebnisse zu identifizieren und unrealistische Erwartungen zu beseitigen, denen sie in ihrer neuen Rolle begegnen. 
  • Kompetenzen aufba