Whitepaper

Das neue Arbeiten:
Remote Work und digitale Teams

Wie Unternehmen schnell reagieren und effektive Strukturen schaffen können.

Remote work und digitale Teams

Whitepaper

Das neue Arbeiten:
Remote Work und digitale Teams

Wie Unternehmen schnell reagieren und effektive Strukturen schaffen können.

Erfahren Sie mehr über die Herausforderungen des neuen Arbeitens


Inhalt des Whitepapers

  • Flexible Teams und internationale Strukturen
  • Remote Work: Keine neue Erfindung
  • Die neue Notwendigkeit eines virtuellen Teams
  • Das Personalwesen in der Verantwortung
  • Die größten alten und neuen Herausforderungen
  • Wenn Kommunikation zur Chefsache wird
  • Der teamorientierte Ansatz
  • 5 Tipps für erfolgreiche virtuelle Teams
  • Wichtige Tools für digitale Kommunikation und Zusammenarbeit
das neue Arbeiten - Darstellung im ipad

Vielleicht auch interessant für Sie

eBook 

Wie neue Generationen
die Weiterbildung verändern

Wie neue Generationen die Weiterbildung verändern

Zum ersten Mal in der Geschichte beschäftigen Unternehmen vier oder fünf Generationen gleichzeitig. Wie findet man die richtige Lernstrategie für alle Generation in einem Unternehmen? Worauf legen sie Wert?

Weiter

Webinar Aufzeichnung

Millennials und die Generation Z – Herausforderungen für HR und Weiterbildung

Millennials und die Generation Z – Herausforderungen für HR und Weiterbildung

In diesem Webinar über Millennials und die Generation Z geht es darum, wie Sie die entstandenen Herausforderungen durch die neuen Generationen bewältigen können. Wie lernen diese Generationen und welche Ansätze könnten HR- und Weiterbildungsprofis verfolgen?

Weiter

Flexible Teams und internationale Strukturen

Besonders multinationale Unternehmen stehen im globalen Wettbewerb immer stärker unter Druck, das Engagement und die Produktivität der Mitarbeitenden noch weiter zu steigern. Unternehmen mit Weitblick reagieren darauf nicht mit mehr Druck, sondern mit flexiblen und agilen Strukturen.

Remote Work: Keine neue Erfindung

2016 beschrieb Deloitte in ihrem Human Capital Trendreport den Trend zum ortsunabhängigen Arbeiten als „Aufstieg des virtuellen Teams“. Diesem Bericht zufolge schätzten 92% der befragten Unternehmen die interne Reorganisation ihres Unternehmens als „wichtig“ oder „sehr wichtig“ ein.

Die neue Notwendigkeit eines virtuellen Teams

Die treibende Kraft hinter virtuellen Teams war die Entwicklung neuer Internettechnologien in der Cloud, die erst eine reibungslose Zusammenarbeit – weltweit und rund um die Uhr – ermöglichten. 2020 kommt eine neue Herausforderung auf Führungskräfte, HR-Manager/innen und Weiterbildungsexperten und Expertinnen zu.

Das Personalwesen in der Verantwortung

Die Personalabteilung spielt bei der Implementierung eine entscheidende Rolle, denn Unternehmen kämpfen nicht nur um die besten Bewerbenden, sondern auch um die Aufrechterhaltung von Arbeits- und Geschäftsabläufen. Die Möglichkeiten variabler Arbeitsplätze, flexibler Arbeitszeiten und der persönlichen Entwicklung im globalen Kontext sind da ein klarer Wettbewerbsvorteil, wenn eine weltweite Epidemie hinzukommt, eine Notwendigkeit.