In der heutigen globalisierten Geschäftswelt sind mehrsprachige Mitarbeiter:innen für Unternehmen, die internationale Märkte erschließen wollen, von größtem Wert. Diese besonderen Fähigkeiten gehen über bloße Sprachkenntnisse hinaus und können sich unmittelbar auf den Erfolg eines Unternehmens auswirken.

Der ROI mehrsprachiger Mitarbeiter:innen

Jeder kennt sie: Die Faszination über ein Teammitglied, das mühelos in fünf Sprachen kommunizieren kann und spielend Kontakt mit den internationalen Kolleg:innen und der Kundschaft hält. Doch wie wertvoll ist diese Fähigkeit wirklich? Lässt sich der Wert mehrsprachiger Mitarbeiter:innen für ein Unternehmen überhaupt messen? Kurz gesagt: Ja! Allerdings muss man wissen wie.

In diesem Artikel wird der ROI von Mehrsprachigkeit unter die Lupe genommen und aufgezeigt, wie die Nutzung der Fähigkeiten mehrsprachiger Mitarbeiter:innen zum Wachstum eines Unternehmens beitragen und ihm damit sogar einen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen kann.

Inhalt

So lässt sich der ROI mehrsprachiger Mitarbeiter:innen messen

Um den Wert einer multilingualen Belegschaft zu verstehen, müssen zunächst die Kosten ihrer Beschäftigung berechnet und mit dem Gesamtnutzen, den sie für das Unternehmen generieren, verglichen werden.

Die folgenden Faktoren können bei der Messung des ROI mehrsprachiger Mitarbeiter:innen in Betracht gezogen werden:

  • Erweiterung des Kundenstamms: Bewerten Sie den potenziellen Einfluss mehrsprachiger Mitarbeiter:innen auf die Erweiterung Ihres Kundenstamms, indem Sie die Anzahl neuer Kundschaft oder Märkte ermitteln, die dank mehrsprachiger Mitarbeiter:innen erreicht werden könnten.
  • Kundenzufriedenheit und -bindung: Wie wirken sich mehrsprachige Mitarbeiter:innen auf die Kundenzufriedenheit und -bindung aus? Analysieren Sie Feedback, Kundenumfragen und andere relevante Indikatoren, um festzustellen, ob bestehende mehrsprachige Beschäftigte einen positiven Einfluss auf die Kundenbindung und die Kundenabwanderungsrate haben.
  • Umsatz- und Ertragssteigerung: Bewerten Sie den Beitrag bestehender mehrsprachiger Mitarbeiter.innen zur Steigerung von Umsatz und Gewinn. Stellen Sie fest, ob ihre Sprachkenntnisse zu höheren Umsätzen, neuen Geschäftsmöglichkeiten oder Partnerschaften mit Kund:innen mit anderem Sprachhintergrund geführt haben.
  • Wettbewerbsvorteil: Betrachten Sie den Wettbewerbsvorteil, den mehrsprachige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten: Beurteilen Sie, wie sich Ihr Unternehmen durch ihre Sprachkenntnisse von der Konkurrenz abhebt und wie sich dies auf die Gewinnung neuer Aufträge oder die Sicherung von Aufträgen auswirkt.
  • Kosteneinsparungen: Ermitteln Sie alle Kosteneinsparungen, die mit einer mehrsprachigen Belegschaft verbunden sind. Wurden beispielsweise Übersetzungs- oder Dolmetschdienste bisher extern vergeben, kann es zu Kosteneinsparungen führen, wenn Ihre Mitarbeiter:innen diese Aufgaben intern übernehmen können.
  • Produktivität des Teams: Messen Sie, wie sich bessere Sprachkenntnisse auf die Produktivität Ihres Teams auswirken. Bewerten Sie, ob mehrsprachige Mitarbeiter:innen effektiver mit ihren Kolleg:innen zusammenarbeiten und somit die Kommunikation innerhalb des Unternehmens verbessern.
  • Niveau der Sprachkenntnisse: Beurteilen Sie zunächst die bisherigen Sprachkenntnisse Ihrer Mitarbeiter:innen und quantifizieren Sie ihre Fähigkeit, effektiv in mehreren Sprachen zu kommunizieren. Berücksichtigen Sie dabei Faktoren wie Sprachgewandtheit, Verständnis und die Fähigkeit, Arbeitsaufgaben in verschiedenen Sprachen auszuführen.
  • Kosten für Sprachtraining: Ermitteln Sie die Kosten für die Sprachausbildung Ihres Personals. Dazu gehören Sprachtraining, Materialien und alle zusätzlichen Ressourcen, die für das Training benötigt werden. Digitale Sprachdienstleister wie Speexx bieten Online Sprachtraining mit persönlichen Coaches als bequeme Komplettlösung an.

Sobald Sie alle erforderlichen Daten gesammelt haben, können Sie den ROI anhand dieser einfachen Formel berechnen:

ROI = (Nutzen – Kosten) / Kosten * 100

Bei der Bewertung des Return on Investment (ROI) mehrsprachiger Mitarbeiter:innen müssen sowohl quantitative als auch qualitative Faktoren berücksichtigt werden. Werfen wir daher im Folgenden einen genaueren Blick auf die Gründe, warum mehrsprachige Mitarbeiter:innen von entscheidender Bedeutung sind, und auf die wichtigsten Vorteile, die sich daraus ergeben.

Beruflich wachsen und vorankommen - Online Business Coaching

Das Erlernen einer neuen Sprache ist nicht der einzige Aspekt der Personalentwicklung. Lesen Sie dieses Whitepaper, um mehr über berufliche Entwicklung durch Business Coaching zu erfahren!

Herunterladen

Dokument erhalten

Thank you for your request! In a few moments you will receive this content in your email inbox.

Warum mehrsprachige Mitarbeiter:innen entscheidend sind

Jedes Unternehmen, das nicht auf eine bestimmte geographische Region beschränkt ist – was in der heutigen globalisierten Welt selten der Fall ist – wird irgendwann den Wunsch verspüren, internationale Märkte zu erschließen. Und genau dann ist der Bedarf an Sprachkenntnissen am größten! Robert Lane Greene vom Economist weist darauf hin, dass die Liste der reichsten Volkswirtschaften der Welt von Ländern dominiert wird, die für ihre Mehrsprachigkeit bekannt sind:

  • Luxemburg
  • Schweiz
  • Singapur
  • Die skandinavischen Länder, in denen die englische Sprache weit verbreitet ist.

Einer der Schlüsselfaktoren für den Erfolg dieser Länder ist die effektive Kommunikation in mehr als einer Sprache. Das wirft eine Frage auf: Wäre Schweden oder Singapur genauso erfolgreich, wenn die Menschen einsprachig und ohne nennenswerte Englischkenntnisse wären?

Wettbewerbsvorteil durch multilinguale Teams

Welche konkreten Wettbewerbsvorteile ergeben sich für Unternehmen aus mehrsprachigen Mitarbeiter:innen? Untersuchungen bestätigen, dass Unternehmen mit mehrsprachigen Mitarbeiter:innen in vielerlei Hinsicht besser aufgestellt sind – in einer hochgradig vernetzten Welt bietet eine solche Belegschaft daher eine ganze Reihe von Vorteilen! Hier sind die 3 wichtigsten:

  • Expandieren in neue Märkte: Mehrsprachige Mitarbeiter:innen können Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte helfen, indem sie lokale Sprachbarrieren überwinden. Laut einer Studie von Common Sense Advisory sind 72,4 % der Verbraucher:innen eher bereit, Produkte zu kaufen, die Informationen in ihrer Muttersprache enthalten. Dies ist eine Chance für Unternehmen nicht-deutschsprachige Märkte zu erschließen und damit neues Wachstum zu generieren.
  • Aufbau starker Beziehungen: Effektive Kommunikation ist die Grundlage für erfolgreiche Beziehungen, sowohl intern als auch extern. Eine mehrsprachige Belegschaft kann die externe Zusammenarbeit verbessern und stärkere Beziehungen zu internationalen Partner:innen, Kunden:innen und Auftraggeber:innen fördern. Dieser Vorteil kann zu größerer Kundenzufriedenheit, stärkerer Kundenbindung und letztendlich zu höheren Einnahmen führen.
  • Kulturelle Einblicke gewinnen: Sprachkenntnisse gehen oft Hand in Hand mit kulturellem Verständnis. Mehrsprachige Mit