Whitepaper

Learning Experience Design:
Die Gestaltung von Lernerfahrungen

Erfahren Sie in diesem Whitepaper über das Learning Experience Design, wie Sie Ihre Mitarbeitenden mit einer ansprechenden und nachhaltigen Gestaltung von Lernerfahrungen zum Erfolg führen.

Whitepaper | Learning Experience Design
Die Gestaltung von Lernerfahrungen

Learning Experience Design: Die Gestaltung von Lernerfahrungen

Jetzt herunterladen



Inhalt

  • Verstehen Sie Ihre Lernenden

  • Erstellen Sie einen Plan für die Gestaltung Ihrer Lernerfahrung

  • Wichtige Fragen bei der Gestaltung einer Lernumgebung

  • Learning Experience Design trifft die neue Normalität

learning experience design whitepaper in ipad

Weitere Downloads

Worauf legt die Generation Z wert?
Zu den Downloads

Speexx Webinare

Speexx Webinare
Zu den Webinaren

Zum Blog von Speexx

Der Speexx-Blog
Zum Blog

Was ist Learning Experience Design?

Das Learning Experience Design (LXD) ist ein Konzept, das verwendet wird, um besondere Lernerfahrungen zu schaffen, die den Lernenden helfen, die gesetzten Ziele zu erreichen. L&D-Manager konzentrieren sich heutzutage immer mehr auf LX Design, um Inhalte auf die bestmögliche Art und Weise zu vermitteln. Mit LXD gestalten Sie die Trainingsprogramme so um, dass Inhalte wie, wann und wo auch immer, am besten vermittelt werden können.

Experience Economy und der Wandel in der Personalentwicklung

Die Experience Economy, ein Begriff, der bereits 1999 von Joseph Pine und James Gilmore geprägt wurde, ist ein spezieller Ansatz, der auf positiven Erfahrungen aufbaut, um mit Kunden in Kontakt zu treten und ihre Treue zu sichern. Durch den Einsatz unvergesslicher und einprägsamer Erlebnisse können Marken ihren Weg in die Herzen und die Haushalte ihrer Kunden finden.

Erfahrungen sind das, was uns als Menschen antreibt. Wir wollen neue Konzepte und Ideen aus unserer eigenen Perspektive betrachten.
Das ist in der betrieblichen Weiterbildung nicht anders.

Die Pandemie hat das Arbeiten wie wir es kennen und das Präsenztraining vorübergehend zum Stillstand gebracht. Noch deutlicher als jemals zuvor zeigt sich, dass es sich lohnt, in digitales Lernen zu investieren und es zu fördern. Mittlerweile gehen Experten davor aus, dass Online-Weiterbildung bis 2025 ein Umsatzvolumen von 325 Milliarden Dollar erreichen wird.

Hürden der betrieblichen Weiterbildung

Die betriebliche Weiterbildung steht immer noch vor einer großen Hürde. Aufgrund der weltweiten Auswirkungen von COVID-19 mussten viele internationale Unternehmen die weltweite Nachfrage nach digitalen Weiterbildungsmaßnahmen von heute auf morgen decken und sind immer noch damit beschäftigt. Für die Personalentwicklung bedeutet dies ein Umdenken und eine Neubetrachtung der Möglichkeiten, wie sie Weiterbildungs- und Schulungsangebote möglichst digital, sinnvoll und kostengünstig, neu ausrollen kann.

Die Pandemie hat das Arbeiten wie wir es kennen und das Präsenztraining vorübergehend zum Stillstand gebracht. Noch deutlicher als jemals zuvor zeigt sich, dass es sich lohnt, in digitales Lernen zu investieren und es zu fördern. Mittlerweile gehen Experten davor aus, dass Online-Weiterbildung bis 2025 ein Umsatzvolumen von 325 Milliarden Dollar erreichen wird.